Frontansicht FAMIX TurboDigi S

FAMIX TurboDigi S Mehrkomponenten Mixer
Produktion anspruchsvoller Qualitätsgetränke

  • Entgasung, Mischung und Karbonisierung in einer kompakten Anlage.
  • Modernste Steuerungs- und Regelungstechnik für höchste Präzision und einfachste Bedienung.
  • Schnelle Produktwechsel, minimale Verluste und einfache, automatisierte Reinigungsprozesse dank Hygienic Design.
  • Geeignet zur Herstellung aller Getränke, ob still, mit CO2 oder anderen Gasen.
  • Individuelle Anlagen mit optimaler Leistung und Qualität für höchste Anforderungen.

FAMIX TurboDigi S – für jede Anwendung die perfekte Lösung

Arbeitsweise FAMIX TurboDigi S

FAMIX TurboDigi S Mehrkomponenten Mixer

Wasserentgasung
Das aufbereitete Getränkewasser wird über eine Düse in den Vakuumbehälter eingesprüht. Im Wasser gelöste Gase, wie Luft und Sauerstoff werden freigesetzt und von einer luftgekühlten Vakuumpumpe abgesaugt. Der Restsauerstoffgehalt des Wassers wird damit auf Werte von 1–1,5 mg/l reduziert.

Dosierung
Eine digitale Mengenverhältnisregelung regelt das Verhältnis zwischen Wasser und den anderen Komponenten. Die Wassermenge wird mittels Durchflussmesser erfasst und als Führungsgröße an den Regler übertragen. Dieser errechnet hieraus und aus dem eingestellten Mischverhältnis das Stellsignal für die Komponentenmenge. Der Ausgang des Reglers passt über einen Frequenzumrichter die Drehzahl der Pumpe so an, dass genau die gewünschte Menge fließt. Die Pumpen sind volumetrische Verdrängerpumpen, deren Fördermenge direkt proportional zur Drehzahl sind. EinDurchflussmesser meldet den tatsächlichen Durchfluss zurück. Damit kontrolliert der Regler laufend, ob das eingestellte Verhältnis erreicht wird. Die Regelung berücksichtigt den Ein/Aus Betrieb und meldet eine Störung, wenn das Verhältnis nicht eingehaltten werden kann.
Wird Mineralwasser produziert, ist das Dosiersystem außer Betrieb. Die Anlage arbeitet als reine Entlüftungs- und Karbonisieranlage.

Karbonisierung
Eine Hochdruckkreiselpumpe fördert das entlüftete Wasser zur patentierten FAMIX Karbonisier- und Mischeinheit. Durch die Strahlwirkung des Injektors wird CO2 mitgeführt. In der anschließenden Mischkugel werden Wasser, die Komponenten und CO2 homogen vermischt. Dies garantiert feinste Karbonisierung und optimale CO2 Bindung. Der CO2-Gehalt wird über den Karbonisierdruck im Getränkebehälter eingestellt. Ein Druck Temperatur Verhältnisregler regelt diesen so, dass er dem gewünschten CO2-Wert bei der aktuellen Getränketemperatur entspricht.
Ein zusätzliches Blendensystem erlaubt die Herstellung niedrig oder nicht karbonisierter Getränke und verhindert die Schaumbildung.
Eine druckgeregelte Pumpe fördert das fertige Getränk zum Füller. Der gewünschte Abfülldruck kann unabhängig vom Karbonisierdruck eingestellt werden.

Die TurboDigi S Anlagen sind grundsätzlich zur CIP Reinigung und Desinfektion eingerichtet und entsprechende Reinigungsprogramme sind vorgesehen.


Verfügbare Optionen

  • Regelung der Wassermenge zur Herstellung von Mischgetränken mit Bier oder Wein
  • 2-fach Vakuumentlüftung zur Reduzierung des Restsauerstoffgehalts
  • Prozess-Analysensysteme zur inline Überwachung von Brix, CO2 und Leitfähigkeit
  • Integrierte Kühlung mit Plattenwärmetauscher

Rückansicht FAMIX TurboDigi S

Download dieser Produktbeschreibung als PDF